In eigener Sache

Sehr geehrte Besucherinnen und Besucher unserer Website, insbesondere liebe Schülerinnen und Schüler sowie Eltern unserer Schulgemeinschaft!

 

Ich bin froh und stolz, mich Ihnen im Jubiläumsjahr 2013 als neuer Schulleiter des Saarpfalz-Gymnasium Homburg vorstellen zu dürfen. Zum 1. August habe ich die Nachfolge von Herrn OStD Dr. Helwig angetreten. Mit dem Saarpfalz-Gymnasium bin ich bereits aus einer dreijährigen Tätigkeit als Deutsch- und Religionslehrer in den Jahren 2000 – 2003 vertraut. Zuvor war ich angestellter Lehrer am privaten Gymnasium Johanneum in Homburg. Die Übernahme der Funktionsstelle eines Referendarausbilders für das Fach  Deutsch am Studienseminar Saarbrücken führte mich an das Robert-Schuman-Gymnasium in Saarlouis. Dort vier Jahre, dann sechs Jahre am Gymnasium am Krebsberg Neunkirchen tätig, durfte ich junge Menschen auf den schwierigen Beruf des Deutschlehrers vorbereiten, eine Tätigkeit, die ich mit viel Engagement und Freude ausgeübt habe.

Seit 1984 verheiratet, lebe ich mit meiner Frau und unseren beiden mittlerweile erwachsenen Söhnen in Spiesen-Elversberg. Die Zeit, die Schule und Familie übrig lassen, nutze ich zum Lesen und für den Ausdauersport.

In meiner pädagogischen Arbeit waren mir bisher ein anspruchsvoller, fordernder Unterricht mit transparenten Leistungsanforderungen ganz wichtig. Die Erschließung der deutschen Literatur stand dabei im Mittelpunkt meiner Arbeit. Den Referendarinnen und Referendaren habe ich versucht, einen respektvollen, wertschätzenden Umgang mit Schülerinnen und Schülern vorzuleben. Eltern verstand ich immer als Partner mit dem gemeinsamen Ziel, die uns anvertrauten Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen auf ihrem Weg zu einer Bildung des Kopfes und des Herzens zu begleiten, damit sie  –  mit einem reflektierten demokratischen Wertesystem ausgestattet – ihren Platz in Gesellschaft und Leben finden.

 

All dies wird auch in meiner jetzigen Position große Bedeutung haben.

 

Aber viel Neues kommt hinzu, womit ich mich fortan beschäftigen muss. Ich bin froh, in einem motivierten und engagierten Team von Kolleginnen und Kollegen sowie Angestellten der Schule arbeiten zu dürfen.

Ich hoffe, meine Kraft und Fähigkeiten zum Wohle der Schule einbringen zu können.

Jürgen Mathieu

(Schulleiter, Studiendirektor)

Gruppen: