Eltern

Kurzportrait der Schulelternsprecherinnen

Schulelternsprecherin: Heike Sprunck

Mein Name ist Heike Sprunck. Ich habe das Amt der Schulelternsprecherin im September 2010 übernommen. Meine Töchter sind 12 und 14 Jahre alt. Durch meine Arbeit in diesem Amt und Mitglied der Schul- und Gesamtkonferenz möchte ich aktiv an der Gestaltung des Schulalltags unserer Kinder mitwirken und freue mich über Anregungen, Ideen und Fragen von Ihrer Seite. Sie können mich telefonisch oder per E-Mail erreichen:

Telefon: 06841/757320

E-Mail: spg@sprunck.de

stellvertretende Schulelternsprecherin: Christiane Bay

Mein Name ist Christiane Bay. Gerne stelle ich ab September 2010 wiederholt mein Amt als stellvertretende Schulelternsprecherin zur Verfügung. Ich bin verheiratet und habe drei Kinder; unsere Söhne haben bereits ihr SPG- Abi in der Tasche, unsere 14-jährige Tochter besucht die 8. Klasse. Meine Aufgabe am SPG sehe ich in erster Linie als Bindeglied zwischen Schule und Elternhaus; auch messe ich der internen und äußeren Gestaltung des „Arbeitsplatzes Schule“ für unsere Kinder eine wichtige, verantwortungsvolle Rolle bei. Über Fragen, Anregungen und Gedanken hierzu tausche ich mich gerne mit Ihnen aus.

Tel. 06841-79259

e-mail:  christiane@wolfgangbay.de


Wir begrüssen Sie auf der Seite der Schulelternvertretung des SPG!


"Ohne Eltern geht die Schule nicht!"

Motto des Bundeselternrates

Wir sehen unsere Aufgabe darin, die Anliegen der Eltern in die Zusammenarbeit mit der Schulleitung, den Lehrkräften und dem Schulträger einzubinden. Wir wollen dazu beitragen, zusammen mit der Schulleitung, den Schülern und den Eltern des SPG weiter zu entwickeln.

Die Einführung von G8 und die Reform der Oberstufe stellt nach wie vor die gesamte Erziehungsgemeinschaft vor neue Herausforderungen. Dies zu begleiten ist eine wichtige Aufgabe der Elternvertretung. Einen besonderen Schwerpunkt unserer Arbeit stellt die Schulentwicklung im Sinne der Erarbeitung eines von allen Beteiligten getragenen Profils und den daraus folgenden Auswirkungen auf die gesamte Schulkultur dar.

Derzeit erarbeiten wir zusammen mit Mitarbeitern der Universität Saarbrücken, Fachbereich Erziehungswissenschaft und Pädagogik eine Fragenbogenaktion, die uns helfen kann, die Schulzufriedenheit bei Schülern und Lehrern festzustellen und daraus folgend Verbesserungen vorzunehmen.

Für uns ist es gleichwohl wichtig, in einer sich schnell verändernden Welt an der Fortentwicklung der pädagogischen Konzepte mitzuarbeiten oder Anstöße zu geben. Wir unterstützen die an der Schule initiierten Projekte, die Schülerinnen und Schüler zu eigenständigem Lernen befähigen und zur Entwicklung von selbstverantwortlichen Schülerpersönlichkeiten führen.

Wir brauchen Sie!

Gerne nehmen wir Wünsche und Vorschläge entgegen, sind offen für Kritik und informieren Sie über die Arbeit in der Schule und in der Landeselternvertretung ¬nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

"Eine Schule, in der man Fehler machen darf, eine Schule, die Raum und Zeit bietet, etwas über sich und die Welt heraus zu finden, eine in der man auch schon morgens früh willkommen ist und die am Nachmittag und Abend ihre Werkstätten anbietet, das wäre eine Schule, in der tatsächlich Zukunft entsteht."

Aus "Treibhäuser der Zukunft" von Reinhard Kahl

...in diesem Sinne...

Neuigkeiten:


Klassenübersicht (Klassenlehrer/in und Elternsprecher/in) Schuljahr 2014/15

Klasse/ Raum

Klassenleitung

Elternsprecher/in

5 a     / 205

Keller

Andreas Kirsch

5 b     / 204

Polloczek

Julia Hollax

5 c     / 142

Dr. Wack

Monika Heib

5 d     / 113

Franz

Leo Doneyer

6 a     / 121

Lauber

Sandra Bast

6 b     / 141

Jacobs-Blügel

Britta Link

6 c     / 123


Mitglieder der Fachkonferenzen

Hier ist eine Tabelle mit den Schülern und Eltern, die an den Fachkonferenzen teilnehmen:

Fach

Name des

Elternvertreters

 

 

Klasse

Name des

Schülervertreters

 

Klasse

Re

 

 

Hannes Born

10b

Rk

Christiane Bay

9c

Julia Baumgart


Mit intensiver Arbeit Vertrauen und Erfolg geerntet

Saarpfalz-Gymnasium verabschiedet langjährigen Schulelternsprecher Wolfgang Panter

Viel Lob gab es für den scheidenden Elternsprecher des Saarpfalz-Gymnasiums in Homburg, Wolfgang Panter. Der Jurist und Vater zweier Saarpfalz-Schüler war an wichtigen Entwicklungen der Schule beteiligt.

Von Saarbrücker-Zeitungs-Mitarbeiter Michael Schneider.

Homburg. Man sah ihn nicht gern gehen, Wolfgang Panter, den langjährigen Schulelternsprecher des Saarpfalz-Gymnasiums. Nach insgesamt neun Jahren ehrenamtlicher Tätigkeit endete im jetzt ablaufenden Schuljahr seine Funktion an der Spitze der Schulelternvertretung. Schulleiter Jürgen Helwig und sein Stellvertreter Werner Rübel würdigten Panter ebenso wie Rita Kraus, die neue Schulelternsprecherin und ihre Stellvertreterin Carola Piazolo.

„Die lange Amtszeit bestätigt das große Vertrauen.“


Inhalt abgleichen